Tag 2… In Ulaanbaatar

Nach dem chaotischen 1 Tag – Gepäck nicht da, 8er’s Maschine mit elektronischen Problemen – schafften wir es heute, uns aus dem lähmenden Griff Ulaanbaatars zu befreien. Das Gepäck trudelte heute gegen 11.00 Uhr ein und um ca. 13.00 Uhr waren die Mopeds dann startklar. Die erste Stunde war das reinste „Stop and Go“. Es wurde aber zunehmend besser und nach einigen links …, rechts … und geradeaus … waren wir schnell in der typisch „Mongolischen Landschaft“! 300 km haben wir noch mit kleineren Pausen geschafft und verbringen nun unsere erste Nacht in der Jurte. Die Laune ist bestens!