Tag 22… Samarkand

Samerkand! Zwei Jahre ist es jetzt her, wo 8er mir diese Stadt vor den Latz geknallt hat. Und jetzt stehen wir hier! Es war ein langer Weg und damit meine ich nicht die 7200 km von Ulaanbaatar bis Samarkand . Ich meine die Vorbereitungen, die Planung, Visa, Carnet de Passage, Versicherung, Motorräder… ich könnte noch weiter machen, aber ihr wisst, was ich meine. Wir sind es angegangen und stehen auf dem Registan-Platz in Samerkant … ein tolles Gefühl!

Was sofort auffällt sind die anderen Touris. Es ist ganz ungewohnt, zwei von vielen zu sein. Die letzten Wochen waren wir alles andere als zwei von vielen. Es ist aber auch ganz schön, anonym in der Masse abzutauchen. Nachdem wir ein erstes Auge auf die Stadt geworfen hatten, zogen wir uns bis zur Dunkelheit zurück, denn am Abend wird alles beleuchtet sein. Und das war eine gute Entscheidung. Am Abend kommt das ganze nochmal richtig gut.

Den Abend zogen wir unsere Kreise. Immer auf der Suche nach Fotomotiven und neuen Perspektiven. Statt Abendbrot gab es eine Riesenportion Eis. 3000 Som kostete der Apparat … immerhin 30 Cent.

Morgen geht es nach Buchara. Dort wollen wir zwei Nächte buchen und unsere Batterien (nicht die vom Motorrad) volltanken. Evtl. steht auch ein Besuch beim Barbier an … schauen wir mal.

Der Weg von Angren bis Samerkand war nicht aufregend. Obwohl wir uns (wie vor jedem neuen Land) vorgenommen hatten, an die Geschwindigkeitsvorgaben zu halten, gelang es auch dieses Mal nicht. Mit 130 km/h kamen wir gut voran. Werden wir mal angehalten, setzt 8er seine Superkräfte ein. Er überrumpelt die Bullizei mit Überfreundlichkeit, Charmbomben und Witz. Als Geheimwaffe haben wir noch unsere Sticker mit der Reiseroute … dann eröffne ich eine zweite Front und es klappt! Recht schnell wünschen sie eine gute Weiterreise und sind froh, uns los zu sein. Den Grund des Anhaltens haben sie in dem ganzen Wirrwarr aus dem Blick verloren.

Mist … wie sehe ich denn aus?! Ich kann das Motorrafahren mit Sonnenbrille aus esthetischen Gründen nicht empfehlen!

Gute Nacht, Os8er